Literatur: Präsentation des Buches Kriegsrecht (Thilo Diefenbach – Hrsg.)

Das Institut für Ostasienwissenschaften - Sinologie und das Wiener Zentrum für Taiwanstudien laden zur folgenden Veranstaltung ein

Kriegsrecht (Neue Literatur aus Taiwan) - Buchvorstellung und Diskussion
Vor 30 Jahren im Jahre 1987 hat Taiwan nach vierzig Jahren das Kriegsrecht aufgehoben. Seitdem hat die regierende Partei mehrfach friedlich gewechselt. Taiwans Gesellschaft übt sich in Demokratie: Die Demonstrationen und sozialen Bewegungen sind weltbekannt und haben auch ihren Weg in die Literatur gefunden. Die Sammlung von Kurzgeschichten verfolgt den Wandel heraus aus der Einparteien-Diktatur.

Anwesend sind:
Dr. Thilo Diefenbach Übersetzer in Berlin / Mitarbeiter der Hefte für Ostasiatische Literatur / Redakteur ASIEN
Dr. Diefenbach studierte Sinologie mit den Schwerpunkten modernes und klassisches Chinesisch sowie moderne und klassische Literatur und Germanistik (Schwerpunkte: Neuere und Ältere Literatur) an der Frankfurter Johann-Wolfgang-Goethe-Universität. Seine Promotion erfolgte an der Universität zu Köln im Fach Moderne China-Studien.

Prof. Dr. Shieh, Jhy-wey Repräsentant von Taiwan, Taipeh Vertretung in der Bundesrepublik Deutschland
Dr. Shie promovierte Germanistik und Neuere Literaturwissenschaft im Jahre 1987 an der Ruhr-Universität Bochum

Einleitung und Diskussion geführt von Dr. Astrid Lipinsky ­ Universität Wien (Sprache Deutsch und Chinesisch bei Bedarf). Im Anschluss gibt es ein Buffet.
Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Wiener Buchhandlung wird einen Signiertisch betreiben und die Bücher verkaufen.

Info zur Veranstaltung . Die Veranstalter bitten um Anmeldung. Den Lageplan zur Aula am Campus (1.11) gibt es hier.

Interview mit Thilo Diefenbach in der: ARD Mediathek (Beitrag vom 7.3.2017) und ein Beitrag in unserem Blog:  Thilo Diefenbach (Hrsg.): Kriegsrecht - Neue Literatur aus Taiwan

Wed, May 31, 2017 / 18:15 -

iCalGoogle Calendar