Yang Mu – Lange und kurze Balladen

Nach der Sammlung Kriegsrecht – Neue Literatur aus Taiwan und dem Lyrikband des Taiwanischen Dichters Cheng Chiung-ming 鄭烱明 Gedanken in Weiss, veröffentlichte der IUDICIUM Verlag München eine weitere Lyrik Übersetzung.

Der Gedichtband „Lange und kurze Balladen“ (長短歌行, Taipeh 2013) beschließt das umfangreiche Werk des Lyrikers Yang Mu. Über Länder- und Ideologiegrenzen hinweg war er eine der bedeutendsten lyrischen Stimmen des chinesischen Sprachraums. In der traditionellen chinesischen Poesie verwurzelt, von westlichen Literaturtraditionen geprägt und in der üppigen Natur der Insel Taiwan beheimatet schuf er Texte von großer Komplexität und Strahlkraft. Ein Alterswerk, fremd und vertraut zugleich, das den deutschen Lesern hier erstmals erschlossen wird.

Yang Mu, geboren 1940 in Hualian/Taiwan, studierte Englische Literatur und klassische chinesische Philologie in Taizhong und Iowa. Er promovierte in Berkeley und übernahm 1971 eine Professur für chinesische Literatur und Komparatistik an der University of Washington in Seattle, wo er lange gelebt hat.
Yang Mu gilt als bedeutendster Lyriker Taiwans und hat sich in der gegenwärtigen chinesischen Literatur auch als Erzähler, Essayist, Kritiker und Übersetzer einen Namen gemacht. Er wurde mit vielen bedeutenden Preisen ausgezeichnet. Seine Gedichte sind in viele Sprachen übersetzt worden. Leider konnte er den hier vorliegenden Band nicht mehr selbst in Augenschein nehmen, er ist im März 2020 in Taiwan gestorben.

 

Yang Mu_Mohnbluete

Susanne Hornfeck und Wang Jue

Susanne Hornfeck ist Germanistin und Sinologin. Sie lehrte fünf Jahre als Dozentin an der Universität von Taipeh/Taiwan und arbeitet heute als Autorin und literarische Übersetzerin. 2007 erhielt sie den C.H. Beck-Übersetzerpreis und hat bisher drei erfolgreiche Jugendbücher publiziert.

Wang Jue stammt aus Shanghai, studierte in Taiwan klassische chinesische Literatur und war später in der Ostasiatischen Sammlung der Bayerischen Staatsbibliothek in München tätig. Heute lebt sie in Seattle und arbeitet als freiberufliche Beraterin für Museen und als literarische Übersetzerin.

Yang, Mu
Lange und kurze Balladen
Gedichte chinesisch – deutsch
Übersetzt und herausgegeben von Susanne Hornfeck und Wang Jue
2020 · ISBN 978-3-86205-530-2
143 Seiten, Klappenbroschur · EUR 19,80

Bestellung  direkt beim Verlag , über den Buchhandel oder über Amazon
Text- und Fotocredit: IUDICIUM Verlag

Einen sehr lesenswerten Artikel von Alice Grünfelder gibt es auf der Webseite literaturblatt.ch:
Vom gesellschaftskritischen kommentator zum altersweisen Zeitengaenger

Die Webseite des  NCHU Research Center for Humanities and Social Sciences (National Chung-hsing University)
bietet einen wunderschönen Überblick mit Timeline über das Leben und Schaffen von Yang Mu.

Weiterführende Links:
Webseite von Yang Mu
Fanseite von Yang Mu auf facebook 
Info über Yang Mu auf Wikipedia

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *